Landwirtschaft

Unser Bauernhof liegt ca. 150m von der Warft entfernt, wo wir Milchkühe halten,eine Rinder- und Schafweidemast und eine Shorthornzucht (Mutterkuhhaltung) betreiben. Unsere Tiere fressen salzhaltiges Gras, was das Fleisch besonders schmackhaft macht. Die Schafe dienen auch zum Schutz des Deiches, da sie alz einzige Tiere die Grasnarbe kurz halten ohne die Wurzeln zu beschädigen und die Deichkrone festtreten, damit die Flut nicht den Boden wegspülen kann.

Hühner und Enten versorgen uns, zwei Hunde und ab und zu Meerwschweinchen wollen gestreichelt werden. Die Lamm- und Kalbzeit beginnt ab Februar bis Ende April. Bis zum 16. Jahrhundert können wir zurückverfolgen, wie unsere Vorfahren Landwirtschaft betrieben. Es hat sich natürlich viel verändert, doch nutzen wir noch heute die Erfahrung der Vorfahren. Wir bewirtschaften das Land nach wie vor extensiv,  versuchen mit der Natur zu leben und somit die Artenvielfalt der Vogelwelt zu erhalten. Alle Tiere werden auf den Fennen gehalten, so weit es die Natur zulässt. Über den Winter geben wir  die meisten Kühe eine Ruhepause und passen uns somit dem Kreislauf der Natur an. Für den Hausbedarf backen wir unser Brot selbst, verarbeiten unsere Fleisch und Milch. Erleben Sie noch Landwirtschaft wie zu Großvaters Zeiten!